Direkt zum Hauptbereich

[REZENSION] TOCHTER DES DUNKLEN WALDES von Katharina Seck

Erst durch die Anthologie des Drachenmond Verlags bin ich auf Katharina Seck aufmerksam geworden. Ihr poetischer Stil und die atmosphärische Geschichte haben mir so gut gefallen, dass ichg mir spontan ein Buch von ihr gekauft habe. "Tocher des dunklen Waldes", um genau zu sein. High Fantasy gefällt mir in letzter Zeit ja ziemlich gut.


Darum geht es:

Seit sie denken kann, hört die junge Lilah Warnungen vor dem finsteren Morgenwald. Niemand aus ihrem Dorf betritt ihn, auch wenn kaum jemand mehr weiß, was Wahrheit und was Legende ist. Doch dann wird am Waldrand die Leiche einer Frau gefunden. Sind die alten Geschichten also wahr? Gibt es Ungeheuer im Wald? Lilah wird es herausfinden. Denn zur selben Zeit verschwindet Dorean, der Mann, dem Lilahs Herz gehört. Er ist in den verfluchten Wald gegangen. Und Lilah trifft eine folgenschwere Entscheidung: Sie folgt ihm ... (Quelle: Amazon.de)


Auch wenn es für mich recht untypisch ist, bekommt ihr heute eine Rezension, bei der ich ganz klar zwischen "hat mir gefallen" und "hat mir nicht gefallen" unterscheide. Normalerweise schreibe ich immer drauf los, aber dieses Mal musste ich das Chaos in meinem Kopf etwas ordnen, um die Geschichte anständig rezensieren und bewerten zu können.

Fangen wir mit dem Positiven an.

Ganz oben steht Katharina Secks wundervoller märchenhafter Schreibstil, in den ich mich ein zweites Mal Hals über Kopf verliebt habe. Die Autorin kann wirklich schreiben und versteht es, poetische Bilder zu malen, die auch nachhaltig in Erinnerung bleiben.

Außerdem hat die Geschichte im ersten drittel eine tolle Atmosphäre, bei der man nicht weiß, woran man ist, es aber unbedingt herausfinden möchte.

Ebenfalls hat mir das Wordbuilding gefallen. Die Welt mutet mittelalterich an, vielleicht auch frühe Neuzeit, und ich habe mich sofort in ihr wohlgefühlt.

Lilah als Protagonistin hat mir gut gefallen. Sie hatte gleichzeitig eine sanfte, aber auch eine entschlossene und kühne Art. Ich habe die Geschichte gern durch ihre Augen gesehen.

"Tochter des dunklen Waldes" hat viele ungeahnte Wendungen. So etwas gefällt mir immer und auch bei dieser Geschichte hat es für den ein oder anderen Mind Fuck Moment gereicht.

Leider gab es auch einiges, was mir nicht gefallen hat.

Zum ersten kam mir die Auflösung, was sich in sagenumwobenem Wald versteckt, viel zu schnell. Dadurch verschwand auch die anfangs so geschickt konzipierte Atmosphäre. Zu schnell hatte man Antworten auf seine Fragen, was die Lust, weiterzulesen, etwas gedimmt hat. Zudem kommt, dass mir die Auflösung an sich nicht gefallen hat. Das ist allerdings Geschmackssache. Um was genau es geht, werde ich aufgrund Spoilergefahr an dieser Stelle nicht sagen. So viel möchte ich allerdings verraten: Es ist etwas Neues, aber nichts für mich.

Nach dem tollen ersten Drittel wird die Handlung schnell gewöhnlich. Das Besondere ist verschwunden und hat Platz für eine kommerzielle Geschichte gemacht, die zwar ab und an spannend war, mich aber im Großen und Ganzen nicht erreichen konnte.

Auch konnte ich mit dem männlichen Protagonisten nichts anfangen. Dorean ist der mystische, geheimnisvolle Typ, der mir sonst ganz gut gefällt, hier aber keinen Reiz auf mich ausübte. Leider bleiben die Nebencharaktere ebenfalls recht blass.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass "Tochter des dunklen Waldes" sicherlich seine Liebhaber finden wird. Am besten gefallen hat mir der tolle Erzählstil. Aufgrund der Kritikpunkte gibt es von mir aber nur


Kommentare

  1. Guten Morgen!

    Wie schade, dass sich das Ende der Geschichte bzw das letzte Drittel so überraschend ungewöhnlich entwickelt hat. Ich habe das Buch bereits auf dem Kindle und auch schon reingeschnuppert. Den blumigen Erzählstil mochte ich dabei auch sehr gerne. :) Aber ich kann deine Kritik gut verstehen und werde sie beim Lesen im Hinterkopf behalten. Mal sehen, vielleicht sind unsere Meinungen am Ende gar nicht so verschieden. ;)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    P.S.: Auf meinem Blog läuft gerade eine Verlosung. Ich würde mich freuen, wenn du mitmachst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,
      der Schreibstil hat mir auch außerordentlich gut gefallen - daher werde ich auch definitiv noch ein Buch der Autorin lesen.
      Ich bin gespannt, wie es dir gefallen wird :)

      LG Regina

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[REZENSION] Für immer ein Teil von mir von Michelle Andreani und Mindi Scott

Vornweg: Ich habe dem Buch eine Chance gegeben. Es hat gelacht.

182 Tage ohne sie! Seit dem Tod ihrer besten Freundin Ashlyn ist Cloudys Welt leer und einsam. Auch Kyle verliert sich in seiner unendlichen Trauer. Er wäre der Einzige, mit dem Cloudy über ihren Verlust sprechen könnte, doch zwischen ihnen ist etwas geschehen, über das sie für immer schweigen wollten. Dennoch begleitet Kyle sie, als Cloudy beschließt, die drei Menschen aufsuchen, die durch Ashlyns Organspende gerettet wurden. Ein Abschied, aber vielleicht auch ein Neuanfang? (Quelle: Amazon.de)







Vielleicht hätte mich der Klappentext skeptisch machen sollen, denn er ist so salopp und oberflächlich geschrieben, dass das Buch keinen zweiten Blick verdient. Dennoch habe ich es als Reziexemplar angefordert, weil mich die Thematik Organspende sehr interessiert und ich durch Kira Gembri & Lily Oliver gemerkt habe, dass sie auch gut umgesetzt werden kann. Vorsichtig, aber gut.

Wie war es hier?
Kennt ihr diese Bücher, die…

[18 FÜR 2018]

Ich habe mich spontan dazu entschieden, doch noch an einer Challenge teilzunehmen und zwar an der #18für2018, bei der man innerhalb des Jahres 2018 18 ausgewählte Bücher lesen soll. Die Challenge wird von der Zeilenspringer-Gruppe auf Facebook organisiert.

Um meinen SUB abzubauen, habe ich mich für 18 Bücher entschieden, die schon in meinem Regal stehen und darauf warten, gelesen zu werden. Ich möchte versuchen, alle dieses Jahr zu lesen - ob mir das gelingt, ist etwas anderes :D.

Für diese 18 Bücher habe ich mich entschieden:




















Habt ihr von den ausgewählten Büchern schon welche gelesen? Könnt ihr mir welche besonders empfehlen? Ich bin gespannt, wie viele ich letztlich schaffen werde und welche auf meinem SUB

[DOPPELTE GEWINNSPIELAUSLOSUNG]

Ihr Lieben, 

es hat ein bisschen gedauert - wie immer bei mir :D. Doch heute bin ich endlich dazu gekommen, die beiden Gewinnspiele auf meiner Facebookseite auszulosen.

GEWINNSPIEL ESTELLE POSTKARTEN



Je eine signierte Postkarte von Estelle aus "Schwanenfeuer" hat gewonnen:

1. Melanie Detjen
2. Brigitte Rothe
3. Dimitra DiPa
4. Melanie Mallek
5. Nadja Adomeit

An die Gewinner: Schickt mir bitte eine Mail an: regina-meissner.a@gmx.de mit eurer Adresse. Dann macht sich die Postkarte schnell auf den Weg :).


GEWINNSPIEL BUCHBOX



Auch dieses Gewinnspiel konnte ich endlich auslosen. Gewonnen hat:

1. Jasmin Hesse

Liebe Jasmin, du hast dir den ersten Teil von Seductio gewünscht :). Da ich jetzt erst weiß, welches Buch gewonnen hat, brauche ich noch ein bisschen Zeit, um deine Buchbox zu gestalten. Sobald alle Dinge da sind, macht sie sich auf den Weg zu dir.

Schreib mir bitte eine Mail unter: regina-meissner.a@gmx.de mit deiner Adresse :).

Ich danke euch für die rege Teilnahme :)