Direkt zum Hauptbereich

[REZENSION] A COURT OF THORNS AND ROSES von Sarah J. Maas

Ihr seid auf der Suche nach einem spannenden, süchtig machenden High Fantasy Buch, das noch dazu gut geschrieben ist? Dann ist "A Court of Thorns and Roses" - zu deutsch: "Das Reich der sieben Höfe" vielleicht das Richtige für euch.

Darum geht es - der Einfachheit halber der deutsche Klappentext:
Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.
Als die junge Jägerin Feyre im Wald einen Wolf tötet, erscheint eine furchteinflößende Kreatur und verlangt Wiedergutmachung. Feyre wird nach Prythian verschleppt, in das Reich der Fae, das sie bisher nur aus Legenden kannte. Und sie entdeckt, dass ihr Entführer Tamlin ist, ein Prinz der Fae, der über den Frühlingshof herrscht. Gefangen an seinem Hof merkt Feyre bald, dass ihre Gefühle sich Tamlin gegenüber ändern. Aus kaltem Hass wird Leidenschaft, und keine Warnung, keine Legende, die sie je über die trügerisch schönen, mächtigen Fae gehört hat, kann das ändern. Doch was Feyfre nicht weiß: Tamlin ist verflucht, an seinem Schicksal hängt das Geschick des gesamten Reichs, und wenn es Feyre nicht gelingt, den Fluch zu brechen, sind Menschen und Fae für immer verloren... (Quelle: Thalia.de)






Ich weiß gar nicht, wieso ich so lange gewartet habe, dieses Buch zu lesen, denn eigentlich hat es all das, was ich mag: einen spannenden, klugen Plot, vielschichtige Charaktere und zahlreiche Überraschungen. Mit "Throne of Glass" konnte mich Sarah J. Maas nicht überzeugen, mit "A Court of Thorns and Roses" hat sie es geschafft. 

ACOTAR erzählt die Geschichte der jungen Jägerin Feyre, die alles dafür tut, um ihre Familie zu versorgen. Auf einer Jagd tötet sie schließlich ein magisches Wesen - was nicht erlaubt wird - und ist fortan gezwungen, ihre Tage bei dem mysteriösen Tamlin in einem Reich mitten im Wald zu fristen.

ACOTAR wird als Adpation von "Die Schöne und das Biest" beworben, aber das Märchen bildet nur die Grundlage. Denn eigentlich kann dieses Buch so viel mehr. Ich werde selten von High Fantasy so gepackt, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen kann. Dies war hier der Fall. Sarah J Maas' Welt Prythian ist sehr gut ausgearbeitet und durchdacht - an jeder Ecke warten neue Gefahren und Überraschungen.

Besonders gefallen hat mir die Tatsache, dass der Fokus nicht allein auf den Protagonisten Feyre und Tamlin liegt, sondern der Cast an Nebencharakteren beachtlich ist und diese alle authentisch und nachvollziehbar sind. Mir kam die Welt in ACOTAR sehr greifbar vor.

Die Dialoge wirken echt und nicht gestellt. Sarah J Maas' Schreibstil ist bildgewaltig, metaphorisch und sehr flüssig zu lesen. 

Oft bin ich von den weiblichen Protagonisten in YA Novels genervt - bei Feyre war es das Gegenteil. Ich mag ihre starke, rebellische Ader, ihr Durchhaltevermögen und ihr Talent, zu jagen. Zu Beginn des Romans lernt man sie als Hauptversorgerin ihrer Familie kennen, aber sie hat noch so viel mehr zu bieten: Sie ist liebevoll, klug und voller Humor. Ebenso facettenreich wie sie wird auch Tamlin dargestellt, zuerst gnadenlos und rachsüchtig, dann verständnisvoll und schwach. Ich mag beide sehr gern - aber auch eine dritte Person hat mein Interesse geweckt - wer das ist, darf ich aber aufgrund Spoilergefahren an dieser Stelle noch nicht verraten.

So viel sei aber gesagt: Teil 2 wartet schon auf mich und ich kann kaum erwarten zu lesen, wie es mit Feyre und Tamlin weiter geht. 




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[REZENSION BEGIN AGAIN VON MONA KASTEN]

Ich bin ein Mona Kasten Fan, verfolge sie auf Youtube nun schon eine ganze Weile und mag ihre Videos wirklich sehr gern. Es war klar, dass ich früher oder später auch ein Buch von ihr lesen würde. "Begin Again" war und ist in aller Munde & scheinbar jeder liebt es.

Ich auch?
Ich nicht.






In Begin Again geht es um Allie, die zum Studieren in einen kleinen Ort zieht, um die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Sie kommt bei dem unglaublich attraktiven, natürlich aber auch geheimnisvollen, Kaden unter. Das New Adult "Drama" nimmt seinen Lauf.

Mh.
Es ist wirklich schade, denn ich hatte Lust auf die Geschichte und habe gehofft, dass ich mich in sie fallen lassen kann, wie es damals bei Kirschroter Sommer oder dem ersten Teil der After Reihe der Fall war.
Aber es hat nicht geklappt. Es war einfach zu viel.
Zu viel Klischee.
Zu wenig Handlung.
Zu wenig authentische Probleme.
Zu viele flache Charaktere.
Auch wenn das böse klingt: Begin Again ist ein Zusammenschnitt aus a…

[REZENSION] Für immer ein Teil von mir von Michelle Andreani und Mindi Scott

Vornweg: Ich habe dem Buch eine Chance gegeben. Es hat gelacht.

182 Tage ohne sie! Seit dem Tod ihrer besten Freundin Ashlyn ist Cloudys Welt leer und einsam. Auch Kyle verliert sich in seiner unendlichen Trauer. Er wäre der Einzige, mit dem Cloudy über ihren Verlust sprechen könnte, doch zwischen ihnen ist etwas geschehen, über das sie für immer schweigen wollten. Dennoch begleitet Kyle sie, als Cloudy beschließt, die drei Menschen aufsuchen, die durch Ashlyns Organspende gerettet wurden. Ein Abschied, aber vielleicht auch ein Neuanfang? (Quelle: Amazon.de)







Vielleicht hätte mich der Klappentext skeptisch machen sollen, denn er ist so salopp und oberflächlich geschrieben, dass das Buch keinen zweiten Blick verdient. Dennoch habe ich es als Reziexemplar angefordert, weil mich die Thematik Organspende sehr interessiert und ich durch Kira Gembri & Lily Oliver gemerkt habe, dass sie auch gut umgesetzt werden kann. Vorsichtig, aber gut.

Wie war es hier?
Kennt ihr diese Bücher, die…

[18 FÜR 2018]

Ich habe mich spontan dazu entschieden, doch noch an einer Challenge teilzunehmen und zwar an der #18für2018, bei der man innerhalb des Jahres 2018 18 ausgewählte Bücher lesen soll. Die Challenge wird von der Zeilenspringer-Gruppe auf Facebook organisiert.

Um meinen SUB abzubauen, habe ich mich für 18 Bücher entschieden, die schon in meinem Regal stehen und darauf warten, gelesen zu werden. Ich möchte versuchen, alle dieses Jahr zu lesen - ob mir das gelingt, ist etwas anderes :D.

Für diese 18 Bücher habe ich mich entschieden:




















Habt ihr von den ausgewählten Büchern schon welche gelesen? Könnt ihr mir welche besonders empfehlen? Ich bin gespannt, wie viele ich letztlich schaffen werde und welche auf meinem SUB