Direkt zum Hauptbereich

[MEINE LIEBSTEN NETFLIX-SERIEN]

Heyho ihr Lieben,

heute geht es mal nicht um Bücher, sondern um Serien. Wenn mich etwas vom Lesen abhält, sind es meistens Serien und vor allem die, die es auf Netflix zu sehen gibt. Daher möchte ich euch heute meine liebsten Netflixserien vorstellen. Das Ganze ist allerdings kein Ranking, ich kann unmöglich sagen, welche Serie ich am liebsten mag. Daher seht die folgenden Tipps als Liste an :).





1. Riverdale
Ich habe die ersten 13 Folgen von Riverdale an einem einzigen Tag geguckt, weil es mich so gefesselt hat. Die Geschichte rund um Betty, Archie, Jughead und Veronica gefällt mir so gut, ist klug erzählt und in keiner Sekunde langweilig. Vergleichen kann man die Serie am ehesten mit Pretty Little Liars, das ich auch sehr gern geschaut habe. Ich kann die zweite Staffel nicht mehr abwarten und bin gerade dabei, die erste noch einmal zu gucken.

2. Outlander
Diana Gabaldons Outlanderromane gehören seit vielen Jahren zu meinen Lieblingsbücher. Umso mehr Angst hatte ich vor der Serie, denn filmische Umsetzungen gefallen mir selten. Dies war hier nicht der Fall: Die Geschichte rund um Jamie und Claire hat mich genauso in den Bann gezogen. Die Schauspieler geben die Rollen exzellent wieder, das Setting ist auf den Punkt, die Atmosphäre romantisch und authentisch ... Outlander macht süchtig und geht nächste Woche in die dritte Staffel ... allerdings noch nicht auf Netflix.

3. How to get away with murder
Das war eine riesige Überraschung, denn ich war mir sicher, dass diese Serie nichts für mich ist. Wenige Tage später hatte ich beide Staffeln durch und schaue nun jeden Mittwoch auf Vox eine neue Folge. How to get away with murder ist eine Kriminalserie, aber so viel mehr. Es geht um Studenten, die mit alltäglichen Problemen zu kämpfen haben, es geht um Liebe, um Rassismus, um Geheimnisse und Gerechtigkeit. Ich bin absolut begeistert - und shippe beinahe jedes Paar (selbige bilden sich sehr schnell neu - und teilweise überraschend .... dennoch finde ich irgendwie alle Konstalltionen toll :P). NICHT SPOILERN, ICH BIN ERST BEI STAFFEL 3 (MITTE)!

4. Bates Motel
Diese Serie habe ich gerade erst für mich entdeckt und auch erst die erste Staffel geguckt. Bates Motel erinnert an Riverdale und PLL, ist voller Geheimnisse, Schrecken und Offenbarungen. Ich mag die Storyline sehr gern und die Tatsache, dass man immer mehr über die Charaktere erfährt. Ich bin ganz gespannt, wie es weitergeht!

5. The OA
The OA ist die wohl seltsamste Serie, die ich geguckt habe. Bis Folge 3 wusste ich auch nicht, was ich davon halten sollte, aber spätestens ab der 4. Folge war ich überzeugt. In The OA geht es um Nahtoderfahrungen, um das Sterben und einen Wissenschaftler, der sein Herz an eine ganz besondere Sache hängt. The OA ist unkonventionell, dreht sich um eine sehr heterogene Gruppe, mit der ich mich auch erst anfreunden musste. Im Gegensatz zu vielen anderen fand ich die letzte Folge genial udn warte  nun ungeduldig auf Staffel 2.

6. Stranger Things
Stranger Things habe ich auch erst vor kurzem gesehen, auch wenn die Serie auf Netflix schon ein echter Klassiker ist. Ich mag daran, dass Kinder die Hauptpersonen spielen und kindliche Ängste für alle real werden. Es geht um Monster, um das Grauen, das im Wald lauert. Staffel 2, ich komme.

7. Tote Mädchen lügen nicht
Hier bin ich Fan der ersten Stunde. Hannah Bakers Geschichte hat mich tief bewegt, die Folgen werden immer intensiver und eindrucksvoller. Ich finde die Serie um Welten besser als das Buch, aber hier stehe ich einer zweiten Staffel nicht so positiv gegenüber, weil die Geschichte für mich bereits erzählt ist.

Welche Serien sind eure liebsten? Was könnt ihr mir empfehlen? Natürlich liebe ich auch Gilmore girls und PLL, habe diese aber nicht mehr explizit erwähnt, weil sie schon etwas älter sind. 
Nicht so gut gefallen haben mir Shadowhunters und Sense 8. Die beiden habe ich nach ein paar Folgen abgebrochen.
Lasst mir eure Meinung in den Kommentaren da :)

Kommentare

  1. Hey Regina ♥

    als ich Netflix gelesen habe, musste ich mir gleich den Beitrag anschauen :)
    Tote Mädchen lügen nicht habe ich auch gesehen und fand es gut, alle anderen stehen tatsächlich auf meiner Wunschliste, aber Zeit habe ich so keine und Lesen ist ja auch schon so zeitaufwendig xD
    How to get away with murder habe ich bereits im Fernsehen einige Folgen gesehen und fand es ganz interessant, würde ich auch gerne weitersehen, steht aber nicht ganz oben auf der Liste, daher denke ich, dass ich es eher nicht weiterschauen werde (würde dann auch gerne nochmal von Vorne beginnen).

    Das letzte was ich gesehen habe war Atypical. Das fand ich ganz interessant zu schauen und auch nicht so mega anstrengend. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung von Autismus, finde das Thema aber sehr interessant und hoffe einfach, dass was da so erzählt wird, ist richtig (gibt da ja bestimmt auch Abstufungen, wie überall) Vielleicht ist das ja auch was für dich?

    Bei Sense 8 habe ich auch reingeschaut und habe gehofft, es wird noch spannender. Nachdem ich erfahren habe, dass sie eh nicht weiterläuft, habe ich endgültig aufgehört... Shadowhunters fand ich ganz gut, besser als der Film damals.

    So genug geschrieben xD Ich wünsche dir weiterhin noch viel Spaß auf Netflix, ich freue mich ja immer auf die Serien, die von Netflix selber hergestellt werden.

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sine,
      danke für deinen Kommentar :). Atypical hört sich gut an, da schau ich gern mal vorbei, Autismus finde ich sowieso recht interessant.
      Bei mir ist es auch immer so, dass Lesen und Netflix miteinander kolidieren, mal gewinnt das eine, mal das andere :D. Ich kann es nicht beiden recht machen :D

      LG Regina

      Löschen
    2. Ja das kenne ich xD
      Und ich suche mir auch gerne Hobbys, die zeitaufwendig sind :)
      Berichte mal, wie dir Atypical gefallen hat, würde mich interessieren.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[REZENSION BEGIN AGAIN VON MONA KASTEN]

Ich bin ein Mona Kasten Fan, verfolge sie auf Youtube nun schon eine ganze Weile und mag ihre Videos wirklich sehr gern. Es war klar, dass ich früher oder später auch ein Buch von ihr lesen würde. "Begin Again" war und ist in aller Munde & scheinbar jeder liebt es.

Ich auch?
Ich nicht.






In Begin Again geht es um Allie, die zum Studieren in einen kleinen Ort zieht, um die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Sie kommt bei dem unglaublich attraktiven, natürlich aber auch geheimnisvollen, Kaden unter. Das New Adult "Drama" nimmt seinen Lauf.

Mh.
Es ist wirklich schade, denn ich hatte Lust auf die Geschichte und habe gehofft, dass ich mich in sie fallen lassen kann, wie es damals bei Kirschroter Sommer oder dem ersten Teil der After Reihe der Fall war.
Aber es hat nicht geklappt. Es war einfach zu viel.
Zu viel Klischee.
Zu wenig Handlung.
Zu wenig authentische Probleme.
Zu viele flache Charaktere.
Auch wenn das böse klingt: Begin Again ist ein Zusammenschnitt aus a…

[REZENSION] Für immer ein Teil von mir von Michelle Andreani und Mindi Scott

Vornweg: Ich habe dem Buch eine Chance gegeben. Es hat gelacht.

182 Tage ohne sie! Seit dem Tod ihrer besten Freundin Ashlyn ist Cloudys Welt leer und einsam. Auch Kyle verliert sich in seiner unendlichen Trauer. Er wäre der Einzige, mit dem Cloudy über ihren Verlust sprechen könnte, doch zwischen ihnen ist etwas geschehen, über das sie für immer schweigen wollten. Dennoch begleitet Kyle sie, als Cloudy beschließt, die drei Menschen aufsuchen, die durch Ashlyns Organspende gerettet wurden. Ein Abschied, aber vielleicht auch ein Neuanfang? (Quelle: Amazon.de)







Vielleicht hätte mich der Klappentext skeptisch machen sollen, denn er ist so salopp und oberflächlich geschrieben, dass das Buch keinen zweiten Blick verdient. Dennoch habe ich es als Reziexemplar angefordert, weil mich die Thematik Organspende sehr interessiert und ich durch Kira Gembri & Lily Oliver gemerkt habe, dass sie auch gut umgesetzt werden kann. Vorsichtig, aber gut.

Wie war es hier?
Kennt ihr diese Bücher, die…

[18 FÜR 2018]

Ich habe mich spontan dazu entschieden, doch noch an einer Challenge teilzunehmen und zwar an der #18für2018, bei der man innerhalb des Jahres 2018 18 ausgewählte Bücher lesen soll. Die Challenge wird von der Zeilenspringer-Gruppe auf Facebook organisiert.

Um meinen SUB abzubauen, habe ich mich für 18 Bücher entschieden, die schon in meinem Regal stehen und darauf warten, gelesen zu werden. Ich möchte versuchen, alle dieses Jahr zu lesen - ob mir das gelingt, ist etwas anderes :D.

Für diese 18 Bücher habe ich mich entschieden:




















Habt ihr von den ausgewählten Büchern schon welche gelesen? Könnt ihr mir welche besonders empfehlen? Ich bin gespannt, wie viele ich letztlich schaffen werde und welche auf meinem SUB