Freitag, 6. Januar 2017

Rezension Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln




*****REZENSION*****

3,5 Sterne für schöne Märchen mit kleinen Schwächen

Anthologien anständig zu rezensieren, ist immer schwierig, da sich so viele unterschiedliche Geschichten in ihnen befinden, die man unmöglich alle gut finden kann. Daher ist meine Rezension ein Überblick über alle Märchen und quasi die Schnittmenge der Sterne, die ich für die einzelnen Geschichten vergeben habe.

Zunächst: Ich liebe Märchen. Sie sind so vielseitig und immer wieder aktuell, man kann viel aus ihnen lernen und viel über Randfiguren nachdenken. Ich selbst habe auch schon eine Adaption geschrieben und es hat mir viel Freude bereitet. In dieser Anthologie geht es wahrhaft märchenhaft zu, es gibt viele verschiedene Geschichten, die sich mit unterschiedlichen Märchen beschäftigen: Rotkäppchen, Die Schöne und das Biest, Ali Baba und die 40 Räuber, Rumpelstilzchen und viele mehr. Die Auswahl der Geschichten finde ich sehr gelungen, manche sind romantisch, manche fantastisch, andere gruselig und traurig.

Ich habe die Anthologie gern gelesen und tatsächlich einige Geschichten gefunden, die mich komplett begeistert haben. Diesen Autoren würde ich allen die volle Punktzahl geben. Ich rede von:
Die Kinderfresserin - Julia Adrian
Sei still und lausche - Seanan McGuire
Das Glück lebt still im tiefen Wald - Christoph Marzi
Das knöcherne Müttelerin - Björn Springorum

Leider gab es auch einige Geschichten, die mir nicht so gut gefallen haben und das ist der Grund, wieso es nur 3,5 Sterne geworden sind. Hier hat mir oftmals der rote Faden gefehlt - oder das Involviertsein in die Geschichte. Viele Erzählungen plätscherten so dahin, haben mir aber nichts wirklich gegeben.

Alles in allem kann ich die Anthologie dennoch weiterempfehlen. Für alle, die sich ein paar Stunden in fremde Welten entführen lassen wollen und Märchen lieben, ist sie genau das Richtige.

Quelle Bild: https://www.drachenmond.de/titel/hinter-dornenhecken-und-zauberspiegeln/
Graphics: Alexander Kopainski


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen